Herzlich Willkommen zum Weiterbildungsverbund
Herzlich Willkommen zum Weiterbildungsverbund

Koordination

 

Schwalm-Eder-Kliniken

Geschäftsleitung

Krankenhausstraße 27

34613 Schwalmstadt

 

Tel.: (0 66 91) 799-201

Fax: (0 66 91) 799-540

 

Kliniken Bad Wildungen

Dr. med. Ulf Jonas

Brunnenallee 19

34537 Bad Wildungen

 

Tel. (0 56 21) 795-2251

Fax (0 56 21) 795-2257

Flyer Weiterbildungsverbund Asklepios Kliniken
Flyer Weiterbildungsverbund 2017-web.pdf
PDF-Dokument [446.2 KB]

Klinikpartner des Weiterbildungsverbundes

 

Asklepios Klinikum Schwalmstadt

 

Akademisches Lehrkrankenhaus der Philipps-Universität Marburg

  

Das zu den Asklepios Schwalm-Eder-Kliniken gehörende Asklepios Klinikum Schwalmstadt ist ein gut ausgestattetes, leistungsstarkes Krankenhaus der Grund-, Regel- und Notfallversorgung mit 220 Betten.

 

Als Akademisches Lehrkrankenhaus der Philipps-Universität Marburg beteiligt sich das Klinikum aktiv an der akademischen Aus- und Weiterbildung zum Allgemeinarzt. Als weiterzubildende/r Ärztin/Arzt werden sie besonders in der Inneren Medizin und Chirurgie - speziell in deren Ambulanzen - auf ihre zukünftigen Aufgaben in der hausärztlichen Praxis individuell vorbereitet.

 

Unsere Schwerpunkte

 

• Allgemeine Innere Medizin Kardiologie

• Gastroenterologie, Onkologie und Palliativmedizin

• Geriatrie

• Gynäkologie und Geburtshilfe

• Unfallchirurgie und Orthopädie

• Allgemein- und Viszeralchirurgie

• Anästhesie/Intensivmedizin

• Gefäßchirurgie und endovaskuläre Gefäßtherapie

 

 

Die Hephata- Klinik

  

Die Hephata Klinik in Schwalmstadt-Treysa ist für die Regelversorgung Neurologie und Psychiatrie des Schwalm-Eder Kreises zuständig. Sie verfügt über jeweils 45 Betten in der Neurologie und Psychiatrie/Psychotherapie sowie 13 Plätze in der psychiatrischen Tagesklinik. Die ambulante Versorgung in der Neurologie wird durch die Ermächtigung des Chef- und Oberarztes gewährleistet. Die psychiatrisch/psychotherapeutische Versorgung erfolgt durch eine psychiatrische Institutsambulanz.

 

 

Alle neurologischen und psychiatrischen Krankheitsbilder können in der Klinik diagnostiziert und therapiert werden. Schwerpunkte bestehen im Bereich Epilepsie, Schlaganfall (Intermediate Stroke Unit), Multipler Sklerose, Schlafmedizin, Demenzen (Spezialambulanz), posttraumatischer Belastungsstörungen und Depressionen. Besondere diagnostische Möglichkeiten sind Langzeit EEG, kardiorespiratorische Polygraphien und Polysomnographien, transkranielle und extrakranielle Dopplersonographie, Neurographie und evozierte Potenziale, CT und MRT.

 

Die Weiterbildungsermächtigung für Neurologie beträgt 3 Jahre, für Psychiatrie 2 Jahre, für Schlafmedizin im vollen Umfang. Voraussetzungen zum Erwerb des EEG Scheins nach DGKN Richtlinien sind gegeben.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Asklepios Bad Wildungen